StartseiteMitteilungFacebookImpressum
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
Herzlich Willkommen

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

mein Name ist Holger Henges, ich bin verheiratet und Vater von vier Kindern. Ich wohne in Dransdorf, wo ich bereits die Grundschule besucht habe und mittlerweile über 18 Jahre in der Bonner Zeitungsdruckerei arbeite. Ehrenamtlich bin ich für die Dransdorfer Kinderbörse, die Kirche und die Aktion „Weihnachtslicht“ tätig.

Meine politischen Schwerpunkte sind die Themen

• Wirtschaft,
• Soziales,
• Integration.

Kommunalpolitisch möchte ich mich für die Themen

• Sicherheit,
• Ordnung und Sauberkeit

einsetzen.

Des Weiteren möchte ich mich für unsere Kindergärten, Grundschulen, Vereine und die Freiwillige Feuerwehr Dransdorf starkmachen. Auch liegt mir die Realisierung eines Kunstrasenplatzes in Lessenich und die Sanierung des Dransdorfer Sportplatzes am Herzen.

Dafür bitte ich Sie um Ihre Stimme!

Ihr Ratskandidat für Dransdorf/Lessenich/Meßdorf
Holger Henges

Holger Henges
Ratskandidat für Dransdorf | Lessenich | Messdorf


Aktuelles:
Newsletter der CDU-Ratsfraktion
Architektenwettbewerb "Neues Schwimmbad" entschieden
02.05.2017
Bild vergrößert
Der Architektenwettbewerb für das neue Bonner Schwimmbad im Wasserland ist entschieden. Das Preisgericht hat am Donnerstag, 27. April, aus den Konzepten von zehn erfahrenen Architekturbüros unter Vorsitz von Prof. Rolf Westerheide, die Arbeit des Architekturbüros CODE UNIQUE Architekten GmbH, Dresden auf den ersten Platz gesetzt.

CODE UNIQUE Architekten GmbH setzte sich durch gegen die Arbeiten von 4a Architekten GmbH, Stuttgart (2. Platz) und KSP Jürgen Engel – Braunschweig. (3. Platz), die ebenfalls hervorragende Lösungen für das neue Schwimmbad bieten. Mit allen drei Preisträgern werden nun im Rahmen des förmlichen Verfahrens die Planungen vertieft, um anschließend zu entscheiden, welcher der drei Entwürfe umgesetzt wird.

Newsletter der CDU-Ratsfraktion
Bürgerentscheid Kurfürstenbad knapp gescheitert – Die Vernunft hat gesiegt!
24.04.2017
Bild vergrößert
Der Bürgerentscheid zum Kurfürstenbad ist beendet. Die Auszählung der abgegebenen Stimmen hat folgendes Ergebnis gebracht:

Mit NEIN haben gestimmt 51,64 % (50.072 Stimmen) , mit JA haben gestimmt 48,36 % (46.888 Stimmen)

Damit ist der Weg für die Umsetzung des Bäderkonzepts und der Bau eines neuen Schwimmbades im Wasserland frei!

Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner